Blidenfest Beekhof

Es ist schon einige Zeit her, dass auf dem Beekhof in Beckdorf das Blidenfest stattfand. Dort wurde ein mittelalterliches Katapult, eine sogenannte Blide, funktionstüchtig und originalgetreu, auf- und nach gebaut. Diese Blide kann 45kg schwere Steinbrocken bis zu 200 Meter weit schleudern und diente im Mittelalter als Belagerungswaffe. Isern Hinnerk oder auch Heinrich von Borch war ein Raubritter der im 14. Jahrhundert in der Burg Dannsee im Beckdorfer Moor wohnte. Bei einem Angriff, befohlen durch den Erzbischoff von Bremen, wurde die Burg vollständig zerstört und Isern Hinnerk vertrieben. Die Fundamente der Burg sind zwischen Beckdorf und Wiegersen im Beckdorfer Moor herausgearbeitet worden und können von Interessierten besuch werden.

Neben der Blide gab es auf dem Mittelaltermarkt vieles zu bestaunen und auszuprobieren. Es wurden typische Gerichte zubereitet, dazugehörige Kräuter verkauft und die passenden Getränke gereicht. Kinder konnten den Schwertkampf erlernen und haben Beschäftigungen aus der damaligen Zeit kennengelernt. Die Pfadfinder des VCP vom Stamm „Kleiner Prinz“  aus Apensen hatten ebenfalls ihr Lager im Obstgarten auf dem Beekhof aufgeschlagen und hatten einen Turm aus Baumstämmen gebaut. Dieser durfte von mir erklommen werden, um einen guten Überblick über das gesammte Gelände zu bekommen. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.