Wenig Zeit

Ich hoffe ihr habt schöne Weihnachten im Kreise eurer Lieben verbracht und geht nun gemütlich dem Jahresende entgegen. Sei es mit zwei, zweieinhalb oder gar keinem Arbeitstag dazwischen. Das Ende ist nah. ;)

Aufgrund meines Studiums bin ich in der letzten Zeit nicht wirklich viel zum Fotografieren gekommen, aber ich bin immer noch dabei. Das ein oder andere Mal hatte ich meine Kamera doch dabei und jetzt in den „Weihnachtsferien“ bin ich sogar vermehrt zum Durchgucken und Überarbeiten gekommen. Anbei seht ihr ein paar Bilder, die in der letzten Zeit entstanden sind. Wobei die „letzte Zeit“ den Zeitraum von September bis Dezember beschreibt. Das liegt u.a. auch daran, dass ich oftmals noch ältere Bilder anschaue und sie erst dann beginne zu bearbeiten. Bei mir passiert das immer so je nach Lust und Laune, ich muss es ja nicht machen.

Meine Kamera habe ich oft auf familiären Anlässen dabei und halte besondere oder auch mal nicht so besondere Momente fest. Zwischendurch, wenn sich mal die Gelegenheit ergibt, lasse ich den Blick ein wenig schweifen und suche mir ein Motiv bei dem ich nicht auf die Bewegung und auf evtl. geschlossene Augen achten muss. Stillleben. Sowas trägt meiner Meinung nach gerade bei besonderen Anlässen auch immer zur Atmosphäre der Fotos bei. Ich nenne die „Rubrik“ mal schlicht und einfach „familiärer Beifang“. Aus ebendieser Kategorie stammen auch die folgenden Fotos.

Ein Klick auf die Bilder öffnet wie immer die Galerie.