Ein Verdacht über unehrliche Kommentare

Kommentare, also Aufmerksamkeit für die eigenen Bilder mag wahrscheinlich jeder gern, da nehme ich mich gar nicht aus. Ist man hauptberuflich Fotograf oder Künstler muss man auch Eigenwerbung betreiben. Ein jeder muss sein Leben irgendwie finanzieren. Die einen gestalten und verkaufen ihre Bildbände, andere bieten Workshops an oder begleiten Hochzeiten. Gerade wenn man Kunden „gewinnen“ muss, ist ein Portfolio unerlässlich und dafür gibt es viele Plattformen. Am seriösesten wirkt wahrscheinlich die eigene Website oder gar das eigene Geschäft. Aber auch die vielen Communities wie z.B. 500px, flickr oder fotocommunity bieten die Möglichkeit des „Zeigens“. Ich bin privat auf 500px (Link zu mir) aktiv und folge dort auch einigen Personen.

Blick Richtung Moorburg
Blick Richtung Moorburg, rechts hinter den Bahnschienen verläuft die „Ölstraße“ und am Horizont dampft das Kraftwerk Moorburg vor sich hin.

Unehrliche Kommentare

Seit kurzem folge ich dort einem neuen Fotografen, dort „Freund“ genannt. Als ich eben zufällig bei den mit mir vernetzten Aktivitäten reingeschaut habe, sah ich, dass ebendieser reihenweise Fotos kommentiert. Nach kurzer Recherche war klar, er kommentiert stets gleich. Immer im Sinne von: „Tolle Komposition, schönes Licht, Glückwunsch *Name des Fotografen*“. Eigenwerbung ist das eine, Copy & Paste Kommentare zur Steigerung der Reichweite das andere. Muss das wirklich sein? Ich meine es ist nichts neues dass jede Community irgendwann überschwemmt wird, dagegen hilft nur Kuration. Aber können wir dann nicht wenigstens bei ehrlichen oder keinen Kommentaren bleiben?