Schönsee

Schönsee, so heißt eine Stadt in der Oberpfalz nahe der tschechischen Grenze. Ein Schulfreund wohnt und arbeitet dort seit mittlerweile einigen Monaten. Ich hatte bis dato nicht die Gelegenheit ihn zu besuchen und so habe ich diesen Besuch jetzt nachgeholt.

Ich fuhr also in die Oberpfalz, „Schönsee“ war das Ziel. Während einer kleinen Führung am Tag der Ankunft wurde ich gleich darüber instruiert, dass es die „Stadt der 3 Lügen“ sei.

1. Schönsee ist von der Größe her eigentlich keine Stadt. Stadtrechte bekam sie nur aufgrund eines kleinen Goldrausches.
2. Schönsee hat gar keinen See, eher zwei größere Weiher.
3. Schönsee ist nicht schön.

Den ersten beiden „Lügen“ kann ich zustimmen, nur das Schönsee nicht schön ist, dem will ich teilweise widersprechen. Ein kleiner Anhaltspunkt ist ein gebürtiger Rheinländer, der mir während einer Fotorunde begegnet ist. Während eines kurzen Gespräches hat sich herausgestellt, dass er im Ruhestand nach Schönsee gezogen ist. Vor allem der Ruhe wegen, wie er sagt. Und laut war es nun wirklich nicht. Mir wurde auch zugetragen, dass sich das nur einmal im Jahr zum Seefest ändert. Aber das ist eine andere Geschichte.