Sonnenaufgang über der Elbe

Der Sonnenaufgang ist genauso wie der Sonnenuntergang eine magische Zeit für Fotografie. Ich hatte Anfang Juli diesen Jahres die wunderbare Gelegenheit eine Ballonfahrt über das Alte Land und den Landkreis Stade während des Sonnenaufgangs mitzuerleben. Ein spannendes und unvergessliches Erlebnis!

Ein zeitlicher Ablauf

Der Sonenaufgang in den Sommermonaten ist sehr früh und daher mussten wir um 3:00 Uhr aufstehen. Anschließend ein schnelles Frühstück und die Fahrt zum Startpunkt nahe der Elbe. Gegen halb 4 begannen wir mit dem Aufbau des Korbs und des Ballons. Das ganze während der langsam einsetzenden Dämmerung. Eine knappe Stunde später gegen halb 5 hoben wir dann ab und fuhren los. Unsere Fahrt dauerte gute dreieinhalb Stunden und war ein Ereignis, dass mir auch heute (September 2016: Überarbeitung des Artikels) noch Gänsehaut über den Rücken laufen lässt. Die Landung in einem Wohngebiet bei Heeslingen war dann nicht nur ein Ereignis für uns. Oder wer von euch hat beim Frühstück aus der Küche schon mal einem Heißluftballon beim Landen zugesehen? Der Ballon musste natürlich danach abgebaut und die Hülle zusammengelegt werden. Die letzte feierliche Amtshandlung war dann die Taufe von 4 neuen Ballonfahrern.

Gänsehaut

Wenn man sich nun zu diesem Zeitraum (Anfang Juli) die Zeiten des Sonnenaufgangs anschaut, wird man merken, dass wir vor Sonnenaufgang gestartet sind. Irgendwann nach dem Start tauchte die orange-rote Kugel am Horizont auf und beschien zunächst nur hohe Objekte wie z.B. die Windräder. Während sie versuchte den Nebel von den Wiesen zu vertreiben, krähten unter uns die ersten Hähne und die Welt erwachte langsam in diesen neuen Sommermorgen.

Als wir die ersten Menschen unter uns sahen, meinte unser Ballonfahrer Tom: „Ruft mal ‚Moin‘ nach unten, die können euch hören.“ Und Tatsache. Einige schauten erst ein wenig orientierungslos nach links und rechts, bis dann der Gasbrenner zu hören war. Ein freudiges „Moin“ und Winken war das Ergebnis.

Ein weiteres sehr faszinierendes Erlebnis ist das Fahren dicht über den Baumwipfeln gewesen. Man hat das Gefühl direkt in den Wald einzutauchen und alle Geräusche zu hören. Bewusster habe ich die Geräusche im Wald und auch allgemein noch nie wahrgenommen. Man ist halt über den Geräuschquellen.

Es war ein wunderbares Erlebnis und ist bestimmt nicht meine letzte Ballonfahrt gewesen. Also falls ihr mal die Chance auf eine Ballonfahrt erhalten solltet, ergreift sie!

Ein Klick auf die Bilder öffnet die Galerie.